Aktuelles

Musik von Heinrich Fidelis Müller

Zum zweiten Mal wird der Kirchenchor St. Johannes unter Leitung von Winfried Schwarz den Gottesdienst am Karfreitag, 19. April, um 10.30 Uhr in der Kirche Meyenburg musikalisch gestalten. Neben Werken alter und neuer Meister werden in die Lesung der Leidensgeschichte „Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz“ von Heinrich Fidelis Müller (1837 – 1905) eingebaut.

Musikalische Gedenkstunde am Volkstrauertag

Der Anlass ist so ungewöhnlich wie der Ort: Zum Ende des Ersten Weltkriegs vor genau 100 Jahren gestalten Kirchenchor, Evangeliums-Chor und Orchester am Volkstrauertag, Sonntag, 18. November, um 17 Uhr eine musikalische Gedenkstunde in der Friedhofskapelle Am Spreeken. Im Mittelpunkt wird dabei das lateinische Requiem für Chor und Orchester von Jospeh Ohnewald stehen, der im 19. Jahrhundert im Heuchlingen im Ostalbkreis lebte und wirkte.

Der erste Teil der Gedenkstunde ist ganz der Erinnerung an alle Toten, vornehmlich der des Ersten Weltkrieges gewidmet. Pastor Klaus Fitzner und Ortsbürgermeister Martin Grasekamp werden auf die Ereignisse zwischen 1914 und 1918 eingehen und ihre Folgen und Spuren in Schwanewede aufzeigen. Der zweite Teil soll musikalisch allen Trauernden Trost vermitteln, bevor über dem letzten Abschnitt die Bitte um Frieden steht. Dazu hat Komponist Michael Schmoll auf Bitten von Chor- und Orchesterleiter eine Gesangs- und Orchesterfassung  des Liedes „Wir sind Menschen einer Erde“ komponiert, die in einer Uraufführung erklingt.

Der Weg zur Friedhofskapelle wird vom Parkplatz aus mit Fackeln illuminiert. Die Leitung des Konzerts hat Winfried Schwarz, der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

Winfried Schwarz